Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Zensur
Affären um Gastrokritiker
Nicht nur Autoren und Kritiker von Politikern leben in Deutschland gefährlich, auch Gastrokritiker
abel Linksabel Literatur

Vorab: ich habe selbstverständlich bei meinen vielen Besuchen in deutschen Restaurants, Gasthöfen und Imbißbuden immer nur exzellente Speisen und Getränke zu angemessen niedrigen Preisen erhalten. Der Service war überragend. Das heißt, etwaige abwertende Kritik in den folgenden Beiträgen ist die subjektive Meinung von Nörglern und reine Beckmesserei.
Ehrliche Gastrokritik sollte man in Deutschland besser unterlassen kritik .
Die Wirte der Todtnauer Hütte (siehe Todtnau Links), einem Berggasthof mit Pensionsbetrieb im Schwarzwald, erstatteten Klage gegen Wolfgang Abel, einen Autor von Gastronomieführer. Der südbadische Gastrokritiker schrieb in Südschwarzwald (siehe abel Literatur) auch über die Gasthäuser am Feldberg. In der Todtnauer Hütte erlebt er einen seiner »unerfreulichsten Besuche«. Abel meinte, hinter der Theke töne es »ostzonal«. Der Gastrokritiker schrieb auch, dass die Todtnauer Hütte einen Ruhetag einhalte. Sie hat aber keinen. Die Todtnauer Hüttenwirte fordern Schadenersatz, Berichtigung in der nächsten Auflage und Unterlassung. Sie fühlen sich diffamiert und die Grenze zur Schmähkritik überschritten. SZ, 20.6.2007, S. 11
Wolfgang Abel muß nun die Entscheidung des Landgerichts abwarten. Vielleicht hat er nur den Schwarzwälder Dialekt mit dem Sächsischen verwechselt. Ist das strafbar? Schon oft haben die Richter in Deutschland Kritiker verurteilt.
Jeder Privatmann wird sich überlegen müssen, was er auf die stereotype Frage im Restaurant: "Hat's geschmeckt?" antworten wird. An die härteste Antwort darauf ("Zum Scheissen reicht's!") ist gar nicht zu denken Kritik.
1992 bezeichnete ein Kritiker den Cappuccino in einem bayerischen Lokal als "Magengeschwürumspüler".  Die Klage dagegen hatte beim Münchner Oberlandesgericht  Erfolg. Ohne den Cappuccino zu kennen, meinten die Richter, der Bericht verlasse "den Boden sachlich gerechtfertigter Kritik". SZ, 20.6.2007, S. 11
Keinesfalls dürfe eine Restaurant-Kritik ein Haus gezielt herabwürdigen. Immerhin gestattete das Oberlandesgericht Frankfurt am Main einem Testjournalisten das besuchte Restaurant als "Flop" einzustufen. Vielleicht dachten die Richter dabei auch eher an eine Hochsprungtechnik und fanden es deshalb harmlos.
OLG Frankfurt am Main 14.8.1998 - 16 W 34/98 - kritikAuf dem "Steak-Sandwich" war kein Rinderfilet
In der juristischen Ausbildung wird als Beispiel für Schmähkritik angeführt:
Die Gerichte des Lokals seien "wie eine Portion Pinscherkot in den Teller hinein geschissen" und "zum kotzen" [sic!] und die Bedienung "radikal vor sich hindämmernd und vor dem Herzinfarkt stehend" (OLG Frankfurt am Main, NJW 1990, 2002). Zitiert nach "Medien und Presserecht", Rechtsanwalt Prof. Dr. Elmar Schuhmacher, Hauptseminar der Uni Bonn, kritikSkript (als pdf), S. 13.
Wer also nach dem Restaurantbesuch kotzen muß wird sich im Krankenhaus irgendwas einfallen lassen müssen, was er dem Personal erzählt oder mit einer Klage rechnen müssen.
Links
kritikKurzportraits diverser CH-Gastroführer
kritikRestaurant-Datenbank Nürnberg, Franken, Nordbayern
kritikRestaurantkritiken für die Schweiz
kritik Todtnauer Hütte - Der Berggasthof am Feldberg im Schwarzwald
kritikWer sich so alles Gastro-Kritiker nennt
Literatur
Bei amazon nachschauenBei amazon nachschauen
kritikKritikWolfgang Abel: Südschwarzwald. Gastronomie, Landschaft, Touren.; Oase 2004. Taschenbuch, 358 Seiten. 4. Auflg. loibl
Jossi Loibl, Heinz Weißfuß: Die schönsten Gasthäuser in Oberbayern. Mit Bewertung von Küche und Ambiente. München: Heyne, 2001. Gebunden, 223 Seiten kritik
abel Anfang

Zensur
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 20.8.2007